Philosophie

Die Lebensqualität meiner Patienten wiederherzustellen, zu verbessern und zu erhalten sehe ich als oberste Prämisse meiner Tätigkeit als Ärztin. Mit individuell auf den Patienten abgestimmten Behandlungsmethoden lassen sich Beschwerden lindern, Gesundungsprozesse auslösen und auf diese Weise Lebensfreude wiedergeben.

Da die Schulmedizin aus meiner Sicht in so manchen Fällen an Grenzen stößt, kombiniere ich Behandlungsmethoden der Schulmedizin und der Komplementärmedizin zum Wohle meiner Patienten.


Werdegang

Eher zufällig kam ich während meines Medizinstudiums in Wien mit der Homöopathie in Berührung und war sofort davon begeistert. Vor allem der Ansatz, den menschlichen Organismus bei der Behandlung von Krankheiten als Gesamtheit aus Körper und Psyche zu begreifen, faszinierte mich sofort.

Von 2000 bis 2004 absolvierte ich die Ausbildung zur homöopathisch praktizierenden Ärztin bei der ÄKH (Ärztegesellschaft für Klassische Homöopathie). Seit 2007 bin ich im Vorstand der ÄKH tätig.

Seit 2008 arbeite ich in meiner Praxis als niedergelassene Ärztin.


Mein Werdegang im Überblick

- 1971 in Wien geboren
- 1990 bis 1998 Medizinstudium in Wien
- 1997, 1998 und 2004 Geburt meiner Kinder
- 2000 bis 2004 Ausbildung zur Homöopathin bei der ÄKH
(Ärztegesellschaft für Klassische Homöopathie)
- 2002 bis 2007 Ausbildung zur Allgemeinmedizinerin im Klinikum Wels
seit 2007  Vorstandsmitglied der ÄKH
seit 2008 Wahlärztin für Allgemeinmedizin in eigener Praxis


 Ausbildungen bzw. ÖÄK-Diplome

- Homöopathie
- Orthomolekulare Medizin
- Psychosomatische Medizin
- Psychosoziale Medizin